Scrum Werte

Wissen kompakt: Es gibt fünf Scrum Werte: Selbstverpflichtung bzw. Commitment, Mut, Offenheit, Fokus und Respekt. Sie sind die Basis für eine erfolgreiche Anwendung des Frameworks.

Scrum Werte – die Basis für eine erfolgreiche Arbeit mit Scrum

Die Anzahl der Organisationen, die Scrum nutzen, wächst kontinuierlich. Damit das Vorgehen funktioniert, müssen Organisationen aber nicht nur lernen, die Regeln des Frameworks anzuwenden, sondern eine offene Haltung zu entwickeln, um die Werte mit Leben zu füllen. Folgende Scrum Werte gibt es:

  • Selbstverpflichtung bzw. Commitment
  • Mut
  • Offenheit
  • Fokus
  • Respekt

Das Commitment des Teams, das vereinbarte Sprint-Ziel zu erreichen, die Verpflichtung zu Qualität, Lernen und gemeinsam das Beste zu tun, ist wesentlich für die Zusammenarbeit und den Aufbau einer agilen Kultur.

Mut ist wichtig für den Erfolg des Teams, denn es geht darum, neue Dinge auszuprobieren, Fehler zuzugeben, bei Bedarf um Hilfe zu bitten, zu manchen Forderungen „nein“ zu sagen und ggf. den Status quo zu hinterfragen. Natürlich müssen auch der Scrum Master – bspw. beim Ansprechen von unproduktiven Verhaltensweisen – und der Product Owner – bspw. im Dialog mit Stakeholdern, die permanent und kurzfristig neue Dinge fordern – mutig sein.

Offenheit ist die Basis für eine Lernkultur, für Feedback und neue Ideen. Offenheit als Wert ermöglicht fundierte Entscheidungen, erhöht die Effizienz und schafft Vertrauen.

Trotz der Offenheit für neue Ideen ist es für die Arbeit im Team wichtig, sich bspw. im Sprint auf die Realisierung der vereinbarten Backlog Items zu fokussieren. Timeboxing, eine Definition of Ready und eine Definition of Done sind nützliche Hilfsmittel für den Fokus. Unterstützt wird der Fokus durch den Scrum Master, der versucht störende Einflüsse von den Entwicklern fernzuhalten, und dem Product Owner, der sich bspw. im Sprint Planning auf das „Warum“ und „Was“ und nicht auf das „Wie“ fokussiert.

Respekt als Wert ist essenziell für die Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten. Es gilt die Ideen, Ansichten und Leistungen von anderen zu respektieren. Respekt ist ein zentraler Baustein für eine erfolgreiche und produktive Entwicklung.

Erst mit einem Mindset, das Commitment, Mut, Offenheit, Fokus und Respekt als Werte lebt, entfaltet das Framework die größten Vorteile.

Scrum Werte in der konkreten Anwendung

Der Scrum Guide, der die Theorie und die Werte des Frameworks definiert, beschreibt fünf Events, drei Verantwortlichkeiten und drei Artefakte. Das Zusammenwirken der involvierten Menschen im Zuge der Events bei der Arbeit an und mit den Artefakten erfordert alle Werte. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele aus der Praxis:

Selbstverpflichtung und Commitment

Ein Sprint-Ziel beschreibt die Vision des Scrum Teams für einen Sprint. Es definiert den Zweck des Sprints und ist Grundlage für die Auswahl der Backlog Items. Das Commitment der Entwickler ist Voraussetzung für die Formulierung des Ziels. Für das Product Backlog gelten entsprechend das Product Goal und für das Inkrement die Definition of Done als vereinbarte Selbstverpflichtung.

Auch die kontinuierliche Durchführung der Events bspw. in Form von Daily Standups, Sprint Planungen, Sprint Reviews und nicht zuletzt der Sprints an sich erfordert ein starkes Commitment. Nichts wäre einfacher, als bspw. die Daily Standups lediglich alle zwei Tage durchzuführen; in kritischen Entwicklungsphasen dennoch daran festzuhalten, ist eine wichtige Selbstverpflichtung des Scrum Teams. 

Mut

Mut ist an vielen Stellen in Scrum gefordert. Ein Product Owner benötigt bspw. Mut, um einem Stakeholder zu erklären, warum dessen Wunsch nicht oder erst zu einem späteren Zeitpunkt umgesetzt werden kann. Ein Scrum Master benötigt Mut, um einen Geschäftsführer, der als Gast an einem Daily Scrum teilnimmt, auf die Regeln des Austauschs hinzuweisen. Und die Entwickler benötigen Mut, um im Zuge des Sprint Plannings zuzugeben, dass sie Arbeitspakete nicht wirklich schätzen können. Darüber hinaus hat das Scrum Team den Mut, das Richtige zu tun und an schwierigen Problemen zu arbeiten.¹

Offenheit

Bei dem Austausch im Scrum Team gibt es verschiedene Regeln. Eine davon (die sogenannte Vegas-Regel) lautet: „What happens in Vegas, stays in Vegas.“ Alles was in der Retrospektive besprochen wird, bleibt den Teilnehmern der Retrospektive vorbehalten. Das Treffen zur Verbesserung der Zusammenarbeit im Team und der gemeinsamen Entwicklungsleistung basiert auf Offenheit und Vertrauen. Gerade beim Feedback untereinander ist diese Offenheit und dieses Vertrauen elementar.

Fokus

Alle Events werden mit Timeboxes geplant und idealerweise eingehalten – das erhöht den Fokus. Im Sprint selbst werden (idealerweise) keine Änderungen vorgenommen, die das Sprint-Ziel gefährden könnten. Qualitätsziele werden nicht reduziert. Und die Entwickler beseitigen selbständig mögliche Impediments, sodass sie ihre Arbeit konzentriert durchführen können. Zudem hilft die Visualisierung per User Story Maps oder Taskboard den Fokus auf wichtige Aspekte der Implementierung bzw. den Arbeitsfortschritt zu legen.

Respekt

Für die Zusammenarbeit ist es wichtig, dass sich die Teammitglieder gegenseitig als fähige, unabhängige Menschen respektieren. Gemeinsam gilt es Herausforderungen zu meistern und Inkremente bzw. Produkte zu entwickeln. Respekt ist dabei eine wichtige Zutat, die bspw. auch als „Goldene Regel“ formuliert wird: Es geht nicht um Schuldzuweisungen und Besserwisserei, es geht um das Team, in das sich jeder mit bestem Wissen und Fähigkeiten einbringt. Sichtbar wird dies bspw. bei den regelmäßigen Retrospektiven. Gleichzeitig müssen auch die Menschen, die mit dem Scrum Team arbeiten, dieses und jedes einzelne Mitglied respektieren.²

Scrum Werte kompakt

Zusammenfassend lässt sich sagen: „Diese Werte geben dem Scrum Team die Richtung für ihre Arbeit, ihr Handeln und ihr Verhalten vor. Die Entscheidungen, die getroffen werden, die Schritte, die unternommen werden, und die Art und Weise, wie Scrum eingesetzt wird, sollten diese Werte verstärken und sie nicht vermindern oder untergraben. Die Mitglieder des Scrum Teams lernen und erforschen die Werte, während sie mit den Events und Artefakten arbeiten.“³ Oder anders formuliert: Die Scrum Werte sind wesentlich für die erfolgreiche Anwendung des Frameworks.

Scrum Werte - die Basis für eine erfolgreiche Anwendung des Frameworks

Was macht t2informatik?

Was macht t2informatik? Ein Klick und Sie wissen s.

Impuls zum Diskutieren:

Bedeutet Mut zu fordern, dass Menschen etwas tun sollen, was sie sonst nicht täten? Sollen sie sich also anders verhalten, als es ihnen der Organisationskontext vorgibt? Und wäre es nicht sinnvoller, stattdessen Ängste zu beseitigen?

Hinweise:

[1] [2] [3] siehe hier zusammenfassende Erläuterungen zum Scrum Guide bzw. hier im öffentlichen Original.

Insgesamt erwähnt der Scrum Guide Werte 25 Mal, alleine daraus lässt sich ihre große Bedeutung ableiten. In der Praxis lässt sich beobachten, dass häufig synonym oder ergänzend auch von Scrum Prinzipien gesprochen wird.

Hier finden Sie eine Einschätzung der Scrum Werte.

Hier finden Sie einen Podcast über Scrum Werte als Leitfaden.

Interessieren Sie sich für weitere Erläuterungen, dann empfehlen wir Ihnen das kostenlose Scrum Whitepaper.

Und hier finden Sie ergänzende Informationen aus dem t2informatik Blog:

t2informatik Blog: Werte in Organisationen

Werte in Organisationen

t2informatik Blog: Die Arbeit mit agilen Werten

Die Arbeit mit agilen Werten