t2informatik » Wissen kompakt » Basisplan

Basisplan

Planung mit festlegten und genehmigten Basisinformationen

Der Basisplan im Projektmanagement umfasst alle zu planenden Daten eines Projekts. Der PMBOK Guide unterscheidet zwischen Basisplänen für Kosten (die sogenannte cost baseline) und Terminen (entsprechend die schedule baseline). Meist enthält ein Basisplan Projektphasen, Arbeitspakete, Meilensteine, verantwortliche Mitarbeiter, Termine, Aufwände, Kosten etc. zu einem Stichtag. Im engeren Sinns ist nur der erste, von den Projektverantwortlichen genehmigte Projektplan zum Start des Projekts ein Basisplan. Ähnlich wie in der Softwareentwicklung wird er auch als Baseline bezeichnet. Im weiteren Sinne werden auch später dokumentierte Zwischenstände des Projektplans als Basispläne bezeichnet, denn sie halten neue Stände fest, die die Basis für künftige Entscheidungen bilden. Unabhängig von der Bezeichnung ermöglicht der Vergleich von verschiedenen Projektständen zu unterschiedlichen Zeiten das Projektcontrolling, also den Vergleich von Soll und Ist. So lassen sich die Informationen über Fortschritte eines Vorhabens, eines Teilprojekts oder eines gesamten Projekts zur weiteren Projektplanung und Projektsteuerung nutzen. Darüber hinaus kann der Basisplan auch für die Kommunikation mit dem Auftraggeber oder mit ausgewählten Stakeholdern genutzt werden.

„Bei t2informatik wird Kompetenz mit der Fähigkeit des Zuhörens verknüpft. Ich kann Ihnen t2informatik zu 100% empfehlen.“

„Ich brauche Freiheit und Vertrauen. Und ich möchte Verantwortung übernehmen und dabei Spaß haben!“

Share This