Amazon Retrospektive

Was ist eine Amazon Retrospektive, wie ist der Ablauf und wo liegen Vorteile bzw. Nachteile?

Amazon Retrospektive – Die Bewertung von Sprints mit Sternen

Eine Sprint Retrospektive ist ein Event in Scrum von Entwicklern, Scrum Master und Product Owner. Sie findet am Ende eines Sprints mit dem Ziel statt, die Zusammenarbeit untereinander zu verbessern. Die Amazon Retrospektive ist eine besondere Form der Rückschau, bei der die Teilnehmenden – ähnlich wie bei einer Produktbewertung auf Amazon – bis zu 5 Sterne vergeben und eine Rezension schreiben. 

Da der zurückliegende Sprint wie bei einer Bewertung eines Kunden auf Amazon rezensiert wird, wird alternativ auch von Amazon Review gesprochen. Dies ist allerdings irreführend, denn die  Review-Optionen, wie sie von Amazon und vergleichbaren Portalen bekannt sind, sind lediglich Mittel zum Zweck. Der aktive Austausch der Teilnehmenden steht im Vordergrund; daher ist der Begriff Amazon Retrospektive deutlich klarer und entsprechend zu favorisieren.

Amazon Retrospektive - eine Sprint Bewertung in Scrum mit maximal 5 Sternen

Der Ablauf einer Amazon Retrospektive

Der Ablauf bei einer Amazon Retrospektive ist relativ einfach:

  • Jeder Teilnehmende des zurückliegenden Sprints bewertet diesen mit einer Sterne-Bewertung.
  • Die Bandbreite reicht von 1 Stern bis zu 5 Sternen, wobei je nach Verabredung bspw. 1 Stern „Hat mir nicht gefallen“ und 5 Sterne „Hat mir sehr gut gefallen“ bedeutet.
  • Zusätzlich zur Bewertung schreiben die Teilnehmenden eine Rezension mit einer stichwortartigen Beschreibung von wesentlichen Erkenntnissen oder Erfahrungen und einem zur Rezension passenden Titel.
  • Wie bei allen Retrospektiven sollten die Vegas Regel („What happens in Vegas, stays in Vegas“) und die Goldene Regel (gegenseitiger Respekt und Wertschätzung) gelten.
  • Idealerweise vereinbaren die Teilnehmenden eine Timebox zur Formulierung der Rezensionen.
  • Anschließend liest jeder Teilnehmende seine Rezension vor und nennt die Anzahl seiner Sterne.

Um die Erkenntnisse und Erfahrungen zu nutzen, sollte das Scrum Team im Anschluss einzelne Empfehlungen und Maßnahmen für den kommenden Sprint vereinbaren. Eine Moderation durch den Scrum Master erweist sich dabei häufig als sinnvoll.

Vorteile und Nachteile der Amazon Retrospektive

Die Amazon Retrospektive bietet einige offensichtliche Vorteile:

  • Der Ablauf und die Umsetzung ist sehr einfach und intuitiv.
  • Durch die schriftliche Bewertung der einzelnen Teilnehmer erfolgt keine Beeinflussung durch andere Meinungsäußerungen.
  • Sofern der Scrum Master als Moderator keine Richtung vorgibt, können die Gedanken der Teilnehmenden frei fließen.
  • Es ist eine „nette“ Abwechslung, wenn das Team bereits sehr geübt in der Durchführung von Retrospektiven ist.

Den Vorteilen stehen eine ganze Reihe von möglichen Nachteilen gegenüber:

  • Die Sterne-Bewertung ist subjektiv. Das soll und darf sie sein. Leider ist damit aber unklar, was eigentlich im Detail bewertet wurde: einzelne Vorkommnisse während des Sprints, individuelle Befindlichkeiten, Prozesse, Werkzeuge, das Verhalten von Stakeholdern oder die gemeinsame Erreichung des Sprint-Ziels? Hier ein gemeinsames Verständnis unter den Teilnehmenden zu vermitteln, ist deutlich schwieriger als es auf den ersten Blick erscheint.
  • Im Vergleich zu anderen Formaten fehlt eine Struktur im Sinne von „Dinge, die wir beibehalten, anpassen oder sein lassen sollten“. Bei Bedarf müssen solche Informationen aus den Rezensionen extrahiert werden.
  • Die Bewertung mittels der Sterne lädt zum Vergleich mit früheren oder kommenden Bewertungen ein. Es entsteht eine Kennzahl und indirekt die Gefahr, diese im Laufe der Zeit verbessern zu wollen. Als Folge kann sich der Fokus der Retrospektive verschieben, weg von wahren Verbesserungen, hin zur Optimierung der Kennzahl.
  • Die Bewertung vermittelt einen Eindruck, der sich jedoch ohne Interpretation der Rezensionen nicht richtig einordnen lässt. Damit folgt die Amazon Retrospektive genau dem Vorbild des großen Internetgiganten und Namensgeber und ist ggf.  ähnlich oberflächig wie manche der dortigen Bewertungen.
  • Normalerweise richtet sich eine Sterne-Bewertung an andere Konsumenten oder Anwender. Im besten Falle entspricht eine hohe Bewertung einer Empfehlung. Aus den Sternen bei der Amazon Retrospektive ergeben sich aber weder Empfehlungen noch richten sich die Informationen an „andere“. Es ist damit eher eine „Spielerei“ als ein „nützliches Instrument“.

Und last but not least: Im Scrum Guide kommt der Begriff „Bewertung“ nicht ein einziges Mal vor. Und das hat einen Grund: „Das Scrum Team bespricht, was während des Sprints gut gelaufen ist, auf welche Probleme es gestoßen ist und wie diese Probleme gelöst wurden (oder auch nicht). So identifiziert das Team die hilfreichsten Änderungen, um seine Effektivität zu verbessern.“ Und zwar ganz ohne Bewertung.

Retrospektiven Guide als Download

Jetzt den Retrospektiven Guide kostenlos downloaden.

Alles Wichtige zu Retros auf einen Blick.

  • Definition, Regeln und Ziele
  • Methoden
  • Nützliche Fragen
  • Anforderungen und Zusammenarbeit
  • Tools

Wissen auf 9 Seiten zum Mitnehmen.

Impuls zum Diskutieren:

Es empfiehlt sich, die Bedeutung einzelner Sterne gemeinsam zu vereinbaren, denn es macht einen Unterschied, ob 5 Sterne für „Hat mir sehr gut gefallen“ oder für „War großartig“ stehen.

Hinweise:

Hier finden Sie ergänzende Informationen aus unserer Rubrik Wissen kompakt:

Wissen kompakt: Welche Fragen helfen bei der Strukturierung von Retrospektiven?

Welche Fragen helfen bei der Strukturierung von Retrospektiven?

Wissen kompakt: Was ist ein Lean Coffee?

Was ist ein Lean Coffee?

Wissen kompakt: Was ist das ROTI-Feedback?

Was ist das ROTI-Feedback?