Classifier

Was ist ein Classifier?

Die Generalisierung von UML Modellelementen

Classifier als Begriff wird in verschiedenen Bereichen genutzt. Im Kontext von Machine Learning ist ein Classifier bspw. ein Spezialfall einer Hypothese, die einem Datenpunkt ein Label zuweist (z. B. bei einer Einordnung von E-Mails als Spam oder Nicht-Spam oder beim automatischen Erkennen von Dokumenteigenschaften und der Zuweisung von Tags). In der UML ist ein Classifier eine sogenannte Metaklasse. Eine Metaklasse ist die Klasse einer Klasse und somit auch die Basis für die Instanz einer Klasse.

Als Metaklasse ist der Classifier vor allem für Autoren der UML – der Object Management Group (OMG) – nützlich, weil sich mit ihm gemeinsame Eigenschaften von UML-Modellelementen – bspw. Klasse, Schnittstelle, Komponente, Attribut, Methode, Aktivität oder Vererbung – beschreiben lassen. Jedes Modellelement ist somit eine Spezialisierung des Classifiers.

Für Anwender der UML ist ein Classifier lediglich ein gedankliches Konstrukt, das sie weder in einem der sieben Strukturdiagramme

  • Klassendiagramm,
  • Kompositionsstrukturdiagramm,
  • Komponentendiagramm,
  • Verteilungsdiagramm,
  • Objektdiagramm,
  • Paketdiagramm oder
  • Profildiagramm,

noch in einem der sieben Verhaltensdiagramme

  • Aktivitätsdiagramm,
  • Anwendungsfalldiagramm,
  • Interaktionsübersichtsdiagramm,
  • Kommunikationsdiagramm,
  • Sequenzdiagramm,
  • Zeitverlaufsdiagramm oder dem
  • Zustandsdiagramm

nutzen können.

Was macht t2informatik?

t2informatik - Wir entwickeln Software für großartige Unternehmen

Hinweise:

Hier finden Sie ergänzende Informationen aus unserer Rubrik Wissen kompakt:

Wissen kompakt: Was ist ein Strukturdiagramm?

Was ist ein Strukturdiagramm?

Wissen kompakt: Was ist ein Verhaltensdiagramm?

Was ist ein Verhaltensdiagramm?