t2informatik » Verhaltenskodex

t2informatik Verhaltenskodex

Das Vertrauen unserer Kunden ist für uns von zentraler Bedeutung. Wir tun alles dafür, dieses Vertrauen stets zu rechtfertigen und zu erhalten. Die Einhaltung aller geltenden Gesetze und Regeln ist für uns daher selbstverständlich und außerordentlich wichtig. Unser Verhaltenskodex besagt, dass wir niemanden bestechen und uns auch nicht bestechen lassen. Die nachfolgende Übersicht beschreibt unsere Grundsätze und Regeln, und wie wir sie umsetzen. Sie gilt für alle Inhaber, Geschäftsführer, leitenden Angestellten und Mitarbeiter der t2informatik GmbH.

Das Anbieten und die Annahme von Bestechungen

Wir vertreten eine Null-Toleranz-Politik in Bezug auf Bestechungen. Jedem t2informatik Mitarbeiter, jedem Zeitarbeiter und allen Subunternehmen ist es ausdrücklich untersagt, Bestechungen anzubieten oder zuzuwenden. Es ist niemals erlaubt, eine Bestechung zu fordern oder anzunehmen. Gleichzeitig ist es ausgeschlossen, dass Mitarbeiter Konsequenzen, Strafen oder Degradierungen erleiden, weil sie die Annahme einer Bestechung verweigern, auch wenn sich daraus geschäftliche Nachteile für t2informatik ergeben könnten.

Geschenke und Bewirtungen

Unsere Geschäftsbeziehung mit Unternehmen und ihren Vertretern, mit Privatpersonen und öffentlichen Amtsträgern sind offen und gleichzeitig vertrauensvoll. Den Eindruck von Bestechung und Korruption lassen wir erst gar nicht entstehen. Geschenke, Einladungen, Bewirtungen und Unterhaltungen dürfen nur von bescheidenem Wert sein. Sie müssen jederzeit angemessen sein und dürfen einzelnen Empfängern nur gelegentlich gewährt werden. Auch der Empfang von Geschenken und Bewirtungen muss angemessen sein und darf nur gelegentlich erfolgen.

Interessenkonflikte

Unsere Mitarbeiter sollen Interessenkonflikte vermeiden. So darf ein Angestellter beispielsweise keine Zahlungen an Organisationen freigeben, bei denen er als Treuhänder, Vorstandsmitglied oder sonstiger Amtsträger tätig ist. Auch Geschäftsbeziehungen, insbesondere die Einstellung von Mitarbeitern oder die Vergabe von Aufträgen, dürfen nicht durch persönliche, politische oder religiöse Beziehungen beeinflusst werden.

Schmiergelder

Schmiergelder sind Zahlungen an öffentliche Amtsträger zur Beschleunigung von Handlungen, auf die der Zahlende einen Anspruch hat. Dies könnte beispielsweise die Erteilung einer Erlaubnis, einer Lizenz oder eines Visums sein. Derartige Schmiergelder sind niemals akzeptabel.

Geschäftspartner

Das Verhalten von Vermittlern, Mittelsleuten und anderen Geschäftspartnern wie Lieferanten und Subunternehmer ist für uns wichtig. Daher arbeiten wir ausschließlich mit solchen Geschäftspartnern zusammen, die sich aus unserer Sicht für eine angemessene Zusammenarbeit eignen. Wir achten auf eine fristgerechte Zahlung von Partnern und leisten die Zahlungen niemals in bar oder per Überweisung auf Off-Shore-Konten.

Geschäftsbücher

Die Führung transparenter und ordnungsgemäßer Geschäftsbücher, Unterlagen und Finanzberichte ist für uns selbstverständlich. Auch bei der Auswahl von Geschäftspartnern achten wir darauf, dass diese ordnungsgemäß agieren.

Meldungen von Unregelmäßigkeiten

Wir tolerieren keine Verstöße gegen die Antikorruptionsrichtlinie und unseren Verhaltenskodex. Sofern ein Mitarbeiter von einer Bestechung oder dem Versuch einer Bestechung erfährt, hat er dies seinem Vorgesetzten und der Geschäftsleitung mitzuteilen. Verstöße  durch unsere Mitarbeiter können disziplinarische Folgen bis hin zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses nach sich ziehen.

Bis zum heutigen Tag gab es noch keine Unregelmäßigkeit und wir sind uns sehr sicher, dass dies auch in Zukunft so sein wird. Sollten Ihnen dennoch Unregelmäßigkeiten auffallen, melden Sie diese bitte per Mail an info@t2informatik.de. Wir werden ihnen umgehend nachgehen.